Bodo Hell & Ensemble Didgori

Krems Klangraum Krems Minoritenkirche Klangraum Krems Minoritenkirche

OFFERTORIUM, OPFER & DAS GEORGISCHE WUNDER

Georgische Gesänge und Sprechperformance

Der georgische Männerchor Didgori hat sich nach jenem Berg benannt, auf dem vor 900 Jahren in einer legendären Schlacht die georgischen Christen trotz eines viel kleineren Heeres die Macht von den Seldschuken zurückeroberten. Die Sänger fühlen sich von der Legende geprägt. Das Wunder dieser gewonnenen Schlacht geht einher mit dem Wunder der georgischen Gesänge, die in ihrer Dreistimmigkeit eine einzigartige, vom europäischen dualistischen Tonsystem völlig unabhängige Harmonie besitzen. Die Gesänge und Lieder streben immer zu einer reinen Auflösung. Vor 200 Jahren wurde diese Musik durch das Russische Reich verboten, doch die Gesangstradition ist überliefert und heute in Partituren von über 7000 Gesängen festgeschrieben. In Krems wird Didgori die georgischen Gesänge der Osterzeit vortragen, aber auch Lieder aus dem heute von Russland beherrschten, georgischen Land Abchasien. 

Filmbegleitprogramm am 30. März
15:30 | Kino im Kesselhaus
"OPFER“, Regie: Andrej Tarkowskij, SE/F/GB, 1986, 143 Min
Details und Reservierung demnächst auf www.kinoimkesselhaus.at

Bei Vorlage Ihres IMAGO DEI-Tickets erhalten Sie das Kinoticket um nur € 7,- (statt € 8,-).

Programm

Programm

Traditionelle georgische Kirchengesänge und Abchasische Lieder.

Mit seiner literarischen Sprechperformance Offert Offertorium Opfer umkreist der Autor und Rezitator Bodo Hell in einem akustischen Parforceritt aktuelle und historische Denkweisen von Tätern und Opfern, Mitläufern und Zuschauern, sich bewusst Aufopfernden und prinzipiell Selbstvergessenen, die das allumfassende Vergeltungsschema ein für allemal zu überwinden suchen.

Mein Besuch

0 Einträge Eintrag

Voraussichtliche Besuchszeit

Liste senden